Glöckle spendet 8.000 € für hilfebedürftige Kinder

Die stolze Summe von 6.000 € hat die Geschäftsführung der Unternehmensgruppe Glöckle jetzt dem Diakonischen Werk Schweinfurt e.V. gespendet. „Auch in diesem Jahr haben wir wieder auf Weihnachtspräsente verzichtet, um hilfebedürftige Kinder unterstützen zu können“, erklärte Firmenchef Klaus Glöckle bei der Überreichung des Spendenschecks. Jochen Keßler-Rosa, seines Zeichens Vorstand des Diakonischen Werkes Schweinfurt e.V., freute sich sehr über die Großzügigkeit der Unternehmensgruppe Glöckle.

In Absprache mit Carolin und Klaus Glöckle geht diese Summe zu gleichen Teilen an das Haus Marienthal und an die Asylbewerber-Familienbetreuung. „Sowohl dem Haus Marienthal als auch den Kindern der Asylbewerber kann mit dieser großzügigen Spende geholfen werden“, betonte Jochen Keßler-Rosa und dankte der Firma Glöckle für ihr jahrelanges Engagement für hilfsbedürftige Kinder.

Gutes tun hat bei Glöckle lange Tradition, so erhielt nicht nur das Diakonische Werk Schweinfurt e.V. einen Scheck über 6.000 €, sondern weitere 2.000 € gingen auch an den Verein Hoffnung für Menschen e.V. mit Sitz in Weiden, der sich ehrenamtlich um Kinderdörfer, Waisen und Witwen in Indien kümmert.

 Glöckle spendet 8000 € für hilfebedürftige Kinder v.l.: Firmenchef Klaus Glöckle, Geschäftsführerin Carolin Glöckle und Jochen Keßler-Rosa